Archive for the ‘VMware’ Category

“cpu ist vt capable but vt is not enabled”

Thursday, February 14th, 2008

Heute wollte ich meinen ESX in der Workstation starten. VMware meckert “cpu ist vt capable but vt is not enabled” -> Seltsam?! letztens gings noch -> “achja! dazwischen war ein BIOS Update – wahrscheinlich default setting” -> check – tatsächlich VT abgedreht -> einschalten -> Workstation starten -> wieder: “cpu ist vt capable but vt is not enabled”.

??? Nochmal prüfen -> BIOS VT “enabled” -> VMware Workstation “cpu ist vt capable but vt is not enabled”.
… kurz google: http://insights.oetiker.ch/linux/vmware_hints.html gibt den entscheidenen Hinweis:

“Turning the computer off means, that you have to remove all power cords physically. A simple reboot with the remote management board or by SSH does not have the same effect.”

Also Notebook runterfahren, ausschalten, Akku entfernen – Neustart geht! Fieses Ding! :)

so jetzt isses amtlich.. VMware + SAP passt!

Thursday, December 13th, 2007

Nachdem die Debatten über das Supportthema VMware und SAP in den letzten Monaten sehr unübersichtlich geworden sind – Aussage: “ja geht, aber nur auf bestimmter Hardware” etc. – jetzt endlich doch mal ne tragfähige Veröffentlichung.

“Ja, geht – immer, auch produktiv aber nur auf 64Bit!” : Link zur Quelle

unattended Update von VMware Tools

Monday, November 5th, 2007

Diese Commandline deinstalliert alte VMware Tools – ohne Reboot. Ein Update hat bei mir nicht sauber funktioniert.

MsiExec.exe /X{3B410500-1802-488E-9EF1-4B11992E0440} /qn REBOOT="ReallySuppress"

Folgende Command Line installiert die VMware Tools ohne Shared Folder Option und ohne Neustart des Gastes (auf Windows).

msiexec -i "C:\install\vmware-tools\ESX-61618\vmware tools.msi" addlocal=all REMOVE=Hgfs /qn REBOOT="ReallySuppress"

Die aktuellen Tools kann man sich aus der windows.iso aus dem Pfad /vmimages/tools-isoimages laden.

getestet auf: W2k3, Tools Version 55869, ESX Version 61618

IBM SVC für VI3 zertifiziert

Wednesday, October 10th, 2007

Hier findet man das offizielle Statement, dass der IBM SAN Volume Controller für VI3 zertifiziert ist. War bisher wohl immer ein Support “Hick-Hack”. :) )

Citrix Access Gateway virtualisieren

Tuesday, September 18th, 2007

Wer für Testumgebungen oder kleine Teststellungen keine Citrix “certified” Access Applicance Hardware rumliegen hat, kann das Ding auch einfach in der VMware Workstation virtualisieren.

Im Wesentlichen muss man lediglich eine virtuelle Maschine mit min. 40GB IDE Hdd, 2 Intel NICs, Seriellen Port und CDROM erstellen. Obwohl beim CAG im Hintergrund ein Redhat läuft sollte man als Gastbetriebssytem “other” wählen.

cag03

(more…)

VMware VI Perl Toolkit

Monday, September 10th, 2007

VMware hat das Perl SDK für Virtual Infrastructure veröffentlicht. Für alle die nicht auf C#, Java oder die Komplexität von Webservices stehen, und einfach nur “quick hacks” bauen wollen sicherlich ne echte Alternative!

Mal schauen ob ich in den nächsten Wochen dazu komme mir das anschauen. Falls ja gibts nätürlich nen Update! ;)

URL: http://www.vmware.com/support/developer/viperltoolkit/

fully hardware-independent unattended ESX3 Server installation – Part 1

Sunday, September 9th, 2007

This article will show you how to build an unique installjob for unattended ESX3 installations. It will run on different hardware plattforms.

The process of setting up an VMware ESX3 Host ist quite similar to RHEL3/Centos3. I’m using Altriris Deployment Server (or HP Rapid Deployment Pack) but IMHO you could easily customize it for any other deployment solution.

(more…)

Das kommt im VMware ESX 3.1 und Virtualcenter 2.1

Thursday, August 23rd, 2007

Eine inoffizielle Featureliste, was uns in ESX 3.1 und VC 2.1 erwartet ist hier zu finden.

Ein kurze Zusammenfassung der Keyfeatures:
* DMotion: ist die Möglichkeit Maschinen von ESX 2.5.x auf ESX 3.1 auch ohne gesharedes SAN zu verschieben
* (VCB) and VMware Converter 4.0 Integration: Es soll nun auch Recover von Maschine, welche über VCB gesichert wurden möglich sein!
* Server consolidation advisor: Cool – schneidet Performancedaten von physischen Hosts mit und gibt einen Performanceausblick für die VM. Vorher brauchte man hierfür Drittprodukte.
* VC Support for VMware Server 2.0: alle VM Hosts unter einem Dach … endlich!
* Support für 128GB RAM pro Host und 64GB RAM pro VM: naja wer’s braucht…

VMware und SAP geht nicht? – geht doch!!

Monday, August 20th, 2007

Viele SAPler vertreten immernoch die Meinung, dass SAP & VMware nicht funktioniert, weil es: “nicht supportet” sei – höchstens in Testumgebungen. Alles Quatsch!

Ich habe mal ein paar Links zu dem Thema gesammelt:

- Interessanter Webcast zum Thema von SAP + VMWare
- SAP Usecases (Quelle: VMware)
- Success Story der Bundesargentur für Arbeit (Quelle: SAP)
- Virtualisierungsseite von SAP
- wie schnell wird das? SAP Standard Applications Benchmarks z.B.: hier und hier
- ein eigenes eingerichteter SAP Lehrgang heisst AD310

noch ein paar Usecases aus dem Webcast:
- SAP Hosting: 5000 Sapsysteme, 1000VMs, 80 ESX Hosts benutzt für Dev & QA
- T-Systems – virtuelle SAP Infrstuktur 2000 VMs, 600 Kunden, 30000 SAP User
- Astra Zeneca: – 26 Mrd. Umsatz, nach einer SAP Konsolidierung wurden die Altsysteme in VM archiviert
- Verhältnis 10:1, greifbare Erspaarnis: 1 Mio. EUR in den nächsten 3 Jahren

Citrix – Die machen ja alles nur nach!

Friday, August 17th, 2007

Wer sich überlegt hat, wohin die Reise von Citrix nach dem Kauf von XenSource hingeht, muss einfach auf die neu gestartete Homepage schauen.

Irgendwie hatte ich bei der XenSource Seite ein Deja-Vue Erlebnis. Vergleich mit www.vmware.com – ähnliches Look&Feel, Navigation (“Overview”, “Products”, “Solutions”, “Partners”, “About us”) – alles gleich!

Allerdings habe ich nicht rausbekommen wo XenSource die Idee mit dem abgefahrene Wellenbild her hat – oder doch??:

Ich finde das ja schon ganz schön peinlich von Citrix sich selber (bzw. Xen) als VMware zu verkaufen!!!